zum Inhalt springen

zur Navigation springen

DeutschEnglish

Interdisziplinäres Forum für Vitamine und funktionelle Nährstoffe

2. GVF-Nachwuchsförderpreis verliehen

Dr. Elizabeth Ramos-Lopez, wissenschaftlich tätig am Universitätsklinikum Frankfurt/Main, erhielt den Nachwuchsförderpreis der Gesellschaft für angewandte Vitaminforschung (GVF) e.V.

Im Bestreben, den wissenschaftlichen Nachwuchs im Bereich der Vitaminforschung zu fördern, hat die Gesellschaft für angewandte Vitaminforschung (GVF) e.V. einen Preis gestiftet, mit dem jährlich eine wissenschaftliche Arbeit ausgezeichnet wird.

Frau Ramos-Lopez erhielt den Nachwuchsförderpreis für ihre Untersuchungen zur Genese des Diabetes mellitus Typ 1 und dem Einfluss des Vitamin D. Mit ihrer Arbeit konnte sie neben einer genetischen Prädisposition für die Entwicklung eines Diabetes mellitus Typ 1 beeinflussende Umweltfaktoren, wie bspw. den Vitamin-D-Versorgungsstatus beschreiben. In ihrer Forschungstätigkeit analysierte Frau Ramos-Lopez die immunmodulatorischen Effekte des 25-Hydroxyvitamin D auf die Differenzierung von Monozyten in dendritische Zellen. Bei der Autoimmunerkrankung Diabetes mellitus Typ 1 kann das Immunsystem nicht zwischen körpereigenen und körperfremden Zellen unterscheiden. Als Folge wird die Destruktion der Inselzellen des Pankreas durch ?-zellspezfische T-Lymphozyten eingeleitet, welche durch dendritische Zellen aktiviert werden. Frau Ramos-Lopez konnte zeigen, dass eine erhöhte Blutkonzentration an 25-Hydroxyvitamin D mit einer verminderten Differenzierung der Monozyten in dendritische Zellen assoziiert ist. Darüber hinaus konnte sie in tierexperimentellen Versuchen eine verminderte Inzidenz von Diabetes mellitus Typ 1 in Abhängigkeit von der 25-Hydroxyvitamin-D-Konzentration im Blut beschreiben. Mit ihrer Arbeit leistete die Preisträgerin einen wichtigen Beitrag zum Verständnis des Einflusses von Vitamin D und der Entstehung von Diabetes mellitus Typ 1.

Die Preisträgerin studierte Humanmedizin an der Autonomen Universität Nuevo León, Monterrey, Mexiko. Die anschließende Promotion erfolgte in der Abteilung der Molekularendokrinologie des Klinikums der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt am Main. Seit April 2007 ist sie dort Assistenzärztin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Innere Medizin.

Die Auszeichnung ist mit 2500 Euro dotiert und wird auf dem Gebiet der Vitaminforschung an hervorragende junge Wissenschaftler vergeben. Die Preisverleihung fand am 09. März 2012 im Rahmen der Mitgliederversammlung der GVF in Berlin statt.

zum Seitenanfang springen