zum Inhalt springen

zur Navigation springen

DeutschEnglish

Interdisziplinäres Forum für Vitamine und funktionelle Nährstoffe

DACH-Referenzwerte

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE), die Österreichische Gesellschaft für Ernährung (ÖGE), die Schweizerische Gesellschaft für Ernährungsforschung (SGE) sowie die Schweizerische Vereinigung für Ernährung (SVE) haben sich im Jahr 2000 zum ersten Mal auf gemeinsame Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr geeinigt. In Anlehnung an die üblichen Kennzeichen der beteiligten Länder (Deutschland = D; Österreich = A; Schweiz = CH) werden die neuen Referenzwerte als DACH-Referenzwerte bezeichnet. Die neuen Referenzwerte lösen die bisherigen "Empfehlungen für die Nährstoffzufuhr" der Deutschen Gesellschaft für Ernährung von 1991 ab.

referenzwerte Als wichtigste Neuerung wird zwischen nutritiven (ernährungsphysiologischen) und präventiven (gesundheitsfördernden) Aspekten von Nährstoffen bzw. Nahrungsinhaltsstoffen unterschieden. Außerdem hat sich zum Teil die Zufuhrhöhe von Nährstoffen geändert. Dies betrifft bei den Vitaminen unter anderem Vitamin E und K, Beta-Carotin und Folsäure.

Im folgenden können Sie die aktuellen DACH-Referenzwerte für Vitamine einsehen. Die abgebildeten Tabellen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Eine umfassende Erläuterung der einzelnen Empfehlungen finden Sie in dem Buch "Die Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr", 3. korrigierter Nachdruck der 1. Auflage, Umschau Braus GmbH, 2008; ISBN 978-3-86528-128-9.

zum Seitenanfang springen